Weilberg

Schon die Römer erkannten die Qualitäten dieser Lage und errichteten hier ein Landgut, eine „Villa Rustica.“ Im 14. Jahrhundert wurde die angrenzende Rebpflanzung nach der gut erhaltenen „Villa" zu „wile“ genannt, woraus später Weilberg wurde.

Reben

Auf unserem Hektar im Weilberg ist Riesling gepflanzt. Mehr noch als die günstige Exposition der Lage verleiht ihre einzigartige Bodenqualität den hier geernteten Weinen eine besondere Note.

Boden

Der im Weilberg vorherrschende Bodentyp ist Terra Rossa (Roterde), ein toniger Lehmboden mit Kalksteingehalt, den man sonst aus dem Mittelmeerraum kennt. Hier angebaute Rieslinge bestechen mit opulenter Fülle und pikanten Fruchtaromen.